Wozu braucht man Mathematik? - Wo braucht man Mathematikerinnen und Mathematiker?

In praktisch allen Branchen in Technik und Wirtschaft werden heute fortgeschrittene mathematische Methoden eingesetzt: Sobald die Ansprüche an Produkte ein gewisses Maß übersteigen, kommt man mit Erfahrung, Gefühl und „Pi mal Daumen“ nicht mehr weiter, sondern benötigt mathematische Modelle. Aus diesem Grund und, weil das Mathematikstudium Fähigkeiten vermittelt, die auch außerhalb der Mathematik gesucht sind, ist die Nachfrage nach Mathematikerinnen und Mathematikern groß. Mit anderen Worten: Die Berufsaussichten sind hervorragend! Ist Mathematik das richtige Studienfach? An welchen Universitäten und Fachhochschulen in Bayern werden welche mathematischen Studiengänge angeboten? Welcher Hochschultyp wäre der beste? Was beinhaltet ein solches Studium, und was erwartet mich danach? Darüber möchte der Fachbereichstag Mathematik informieren.

Imagevideos

Einige Hochschule haben Imagevideos gedreht. So bekommen Sie einen Einblick in das Mathematik Studium.

... des Studiengangs Angewandte Mathematik und Physik der Fakultät AMP der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
... des Studiengangs Angewandte Mathematik der Beuth Hochschule für Technik Berlin
... des Studiengangs Angewandte Mathematik und Informatik der FH Aachen
... des Studiengangs Finanzmathematik, Aktuarwissenschaften und Risikomanagement der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Berufsportraits des DMV

Was macht eine Mathematikerin/ein Mathematiker? Darüber kann man sich in den Berufportraits der DMV informieren. Mathematikerinnen/Mathematiker arbeiten in z.B. in Banken und Versicherung und natürlich in der Forschung. Mathematiker/Mathematikerinnen arbeiten in auch in der IT und natürlich in der (Real-)Wirtschaft.

Berufsportraits des DMV

Berufsportraits Mathe in Bayern

Was macht eine Mathematikerin/ein Mathematiker beruflich? Darüber kann man sich auch in den Berufportraits von Mathe in Bayern informieren:

Berufsportraits Mathe in Bayern

Typische Berufsfelder

Außer den eigentlichen fachlichen Kenntnissen erwirbt man durch ein Mathematikstudium Fähigkeiten und Kompetenzen, die für fast jede berufliche Tätigkeit von Vorteil sind. Dazu gehören

  • präzises Denken und Formulieren
  • analytisches und systematisches Vorgehen
  • Abstraktionsvermögen und Denken in Strukturen
  • Kreativität und Findigkeit beim Problemlösen
  • Durchhaltevermögen und Effizienz bei der Bearbeitung komplexer Aufgaben

Die möglichen Einsatzbereiche sind daher im Vergleich zu anderen Studiengängen außergewöhnlich vielfältig, es gibt insofern kein typisches Berufsbild. Mathematikerinnen und Mathematiker arbeiten überwiegend in einem der folgenden Bereiche:

  • IT-Unternehmen
  • Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in der Industrie
  • Banken, Versicherungen
  • Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung
  • Logistik großer Unternehmen
  • Schulen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen

Fußnote

Wir sind stets bemüht die Angaben auf diesen Seiten aktuell zu halten und gehen entsprechenden Hinweisen gerne nach. Jedoch kann für Vollständigkeit und Aktualität der Angaben keine Gewähr übernommen werden. Für die Umsetzung ist Prof. Dr. Manfred Jäger-Ambrozewicz (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) zuständig. Hinweise sind willkommen: Prof. Dr. Manfred Jäger-Ambrozewicz

Verantwortlich für die Inhalte ist der Fachbereichstag Mathematik vertreten durch seinen Vorsitzenden. Der Vorsitzende kann eine Person für die Umsetzung der Website bestimmen.

Fachbereichstag Mathematik, Prof. Dr. Georg Illies, Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Regensburg, Fakultät Informatik und Mathematik, Universitätsstr. 31, D-93053 Regensburg, Germany